Projekt Beschreibung

divider

Butuceni ist ein Dorf an der Außengrenze Europas, ein moldawisch-rumänisches Nest, seit 20 Jahren vergessen, ein Fanal gegen Putins Großmachtsphantasien: Auf der anderen Seite liegt Transnistrien, durch russische „Friedenstruppen“ besetzt. Den braven Leuten von Butuceni widmet Stubby Hobbs sein Romanian Imperial Coffe Milk Stout. Es ist sein stärkstes Bier. Purer Widerstand. Pure Kraft. Edelste Castillo- und Caturra-Kaffeebohnen sorgen für Espresso-, Kakao- und Schwarzbrotaromen in der Nase und im Antrunk für eine komplex-süße Note, gefolgt von fruchtigen Aromen deutscher, britischer und neuseeländischer Hopfen. Zusammen mit Toffee- und Lakritznoten ist dieses ein Jahr lang im Fass ausgebaute Starkbier ein Hochgenuss, der ganz hervorragend zu Vanille und kreativen Eiskreationen passt. Bei etlichen Verkostungsrunden war Butuceni bisher immer Bier-Sommerliers Nummer eins – und ein kleiner Fingerzeig auf ein vergessenes Stück Europa.

Pacific Gem, Fuggles, Goldings, Hallertauer Mittelfrüh

Pale Ale, Mild, Special B, Maisflocken, Amber, Brown, Chocolate Dark, Röstgerste

Zwölf Komma Null Vol-Prozent

23,5° Stammwürze, 80 IBU, 140 EBC, 100% Handgemacht

Butuceni – Romanian Imperial Coffee Milk Stout

  • für 19l Ausschlagwürze
  • für 57% Sudhausausbeute
Stammwürze: 23.5°P| Bittere: 80 IBU | Farbe: 140 EBC | Alkohol: 12,0%
Brauwasser
  • 20,3 l Hauptguss
  • 5,8 l Nachguss
  • 2,0 l Verdünnung High-Gravity
Schüttung
  • Pale Ale 4,39 kg (65,0%)
  • Mild Malt 0,68 kg (10,0%)
  • Special B 0,34 kg (5,0%)
  • Maisflocken 0,34 kg (5,0%)
  • Amber Malt 0,34 kg (5,0%)*
  • Brown Malt 0,34 kg (5,0%)*
  • Chocolate Malt Dark 0,17 kg (2,5%)*
  • Röstgerste 0,17kg (2,5%)*
Maischplan
  • Aufheizen / Kesselmaische
  • Einmaischen 57°C für 0 min
  • Maltoserast 66°C für 90 min
  • Verzuckerungsrast 74°C für 10 min
  • Abmaischen 76°C für 0 min

*Zugabe 10 min vor Abmaischen oder als Auszug 60°C in Stempelkanne

Würzekochen

Würzekochzeit: 75 min

Nachisomerisierung: 10 min

  • Pacific Gem: 50,0%, 75 min VWH
  • Fuggles 15,0%, 75 min VWH
  • Fuggles 10,0%, 30 min
  • Goldings 10,0%, 30 min
  • Hallertauer Mittelfrüh 10,0%, 10 min
  • Goldings 5,0%, 10 min
  • Hallertauer Mittelfrüh 1,0 g/l, Whirlpool 80°C
Weitere Zutaten:
  • Brewer’s Invert No.3, 35,0 g/l, 10 min Kochen**
  • Irish Moos, 0,2 g/l, 5 min
  • Wyeast Nutrient Hefenahrung 0,05 g/l, 5min
Gärung und Reifung
  • Hefe: Wyeast 1728 Scottish Ale
  • Gärtemperatur: 18-20°C
  • Brewer’s Invert No.3, 30,0 g/l, nach 0 Tagen
  • Espresso Caramelo, Büttner & Bauer Kaffeerösterei, säurearme Bohnen aus Castillo und Caturra, süß, Karamell, Trockenfrüchte, Vanille, Mandel, 6,5 g/l nach 5 Tagen***
  • Endvergärungsgrad: 90%
  • Karbonisierung: 5,4 g/l CO2

Kaffee: Ganze Espressobohnen mit langer Röstdauer für niedrigen Säuregehalt wählen. Fruchtige Varietäten meiden, stattdessen eine cremig-nussige Sorte wählen.

Kaffee hat einen ähnlichen pH-Wert wie Bier: 4,5 bis 5,0. Generell gilt: Hochlandkaffee trägt mehr Säure ein als Tieflandkaffee, Arabica mehr als Robusta, kurze Röstzeit mehr als lange. Beim Brühen, Warmhalten und bei langem Kontakt wie bei Cold Brew werden natürlich vorhandene Säuren – vermehrt unter 85°C –, vor allem Zitronen- und unerwünschte Apfelsäuren (Chlorogensäuren), verstärkt und aktiviert.

1 g Espresso trägt etwa 1 IBU g/l zusätzlich Bittere und 1 EBC g/l ein. Bei helleren Röstungen halbiert bis viertelt sich dieser Faktor.

**Rezept für Brewer’s Invert gibt es hier.
***im sterilisierten Baumwollsäckchen